MTB-Beauftragte vom TB Neuffen

Anette Etzel ist beim Turnerbund Neuffen in der Jugendarbeit aktiv. Da wir bei Nachbestellungen oft miteinander zu tun haben, baten wir Sie neulich einfach um eine kurze Rückmeldung zur Zusammenarbeit.

Anette, erzähl doch mal von euren MTB-Aktivitäten?

Das MTB-Team Neuffen wurde 1990 als Sommersport-Alternative für unsere Nachwuchs-Skifahrer gegründet. Das Trainingsangebot war also von Anfang an an Kinder und Jugendliche gerichtet. Schnell hat sich unser Team zu einer der Top-Adressen für Nachwuchs-Mountainbiker entwickelt.

Da Fahrtechnik immer wichtig, aber eben in der Kindheit leichter zu erlernen ist, liegt hier einer unserer Schwerpunkte. Dazugehören Balance, Radbeherrschung, Trittfrequenz, Bremsen und vieles mehr, das beim Fahren im Gelände benötigt wird. Auch Mentaltraining wird angeboten und rundet das Programm ab.

Im Sommer trainieren wir zweimal wöchentlich auf dem Rad, im Winterhalbjahr je einmal auf dem Bike und ein- bis zweimal in der Halle. Außerdem werden Trainingslager und Freizeiten angeboten. Zurzeit trainieren ca. 35 Kinder und Jugendliche im Alter zwischen fünf und 18 Jahren beim MTB-Team Neuffen. Um unseren Sportlern auch ein Heimrennen zu ermöglichen,richten wir jedes Jahr einen Mountainbike-Kombinationswettkampf aus. Weil Technik so wichtig ist, nehmen wir den Mehraufwand gerne auf uns.

Und was ist euch bei der Teambekleidung wichtig?

Zunächst natürlich Funktionalität und Passform!Da unsere Sportler sehr unterschiedliche Größen benötigen, ist für uns auch von großem Vorteil, dass wir bei Ruhepuls40 nicht pro Größe und Bekleidungsmodell an ein Abnahme-kontingent gebunden sind, sondern genau nach Bedarf bestellen können. Wichtig ist außerdem, dass es sehr kleine Größen gibt, sodass auch schon unsere Jüngsten im Vereins-Outfit unterwegs sein können.

Wie findet ihr die Zusammenarbeit mit Ruhepuls40?

Uli Mutscheller haben wir als fairen Partner kennengelernt, auf dessen Aussagen und Absprachen man sich verlassen kann. Er geht schnell und unkompliziert auf unsere Wünsche ein. Man merkt auch einfach, dass er als Extremsportler genau weiß, was die Bekleidung können muss. Also kann ich mich darauf verlassen, dass im Produktsortiment nur Dinge auftauchen, von denen er überzeugt ist und die auch wirklich Nutzen und Freude bereiten.

Wie wichtig ist das Vereins-Design für euch bzw. für den Mannschaftsgeist innerhalb des Teams?

Du hast recht: Teamspirit und Mannschaftsgeist wird gerade bei uns im MTB-Team ganz groß gelebt. Wenn wir mit unseren Fahrern unterwegs sind, interessiert und engagiert sich jeder für jeden, egal welchen Alters. Wir packen alle gemeinsam an und stellen etwas auf die Beine. Auch optisch als Gruppe wahrgenommen zu werden, ist diesem Teamgeist förderlich. Eine Mutter eines Neueinstergers sagte: “Meiner als Einzigster unter all den “Roten”, schön wie er aufgenommen wurde, aber jetzt wünscht er sich sehnlichst auch so ein Trikot!” Ich finde, das sagt doch schon viel, oder?

Hilft das Teamdesign auch bei der Sponsorengewinnung?

Ich finde es generell zunehmend schwieriger, überhaupt Sponsoren zu finden. Aber ein ins Auge stechendes Erkennungsmerkmal hilft da schon.

Menü